Dreizack von den Edlen von Egling  

Oberegling (Ia) Nr. 70 - 89


 Oberegling ( Ia) Nr. 72 - 89

____________________________________________________________________________

Hausnummer 72 ½

Krepl (abgegangen)

1752 Gemeinde Oberegling, 1809 Gemeinde 1/32 (Gröppen Lechat)


1811/12 ½ Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Leonhard Miller, 1/32

1774 Sebastian Miller
1793 Leonhard Miller
1819 Matthias Pfleger nach Hsnr. 5
l847 Thaddäus Hohenadl
1873 Johann Haag
1903 Michael Buttner von Hsnr. 71
kauft das Haus von Rosa Riegg,
diese kauft es wieder zurück, ver-
kauft es an Schurr Siegfried und
von diesem kauft es Georg Pfle-
ger, der es 1925 abbricht; der
Platz kommt zu Hsnr.72 

1774 Sebastian Miller1793 Leonhard Miller1819 Matthias Pfleger nach Hsnr. 5l847 Thaddäus Hohenadl1873 Johann Haag1903 Michael Buttner von Hsnr. 71kauft das Haus von Rosa Riegg,diese kauft es wieder zurück, ver-kauft es an Schurr Siegfried undvon diesem kauft es Georg Pfle-ger, der es 1925 abbricht; der Platz kommt zu Hsnr.72

___________________________________________________________________________________

Hausnummer 73 / Holzgasse 1

Dempfle(Bergla-)Pfleger

1752 Gemeinde Oberegling, 1809 Gemeinde 1/16
1811/12 Haus von Holz gebaut, von Stroh gedeckt,Johann Pfleger 1/16 und Taglöhner
1755 Bernardus Pfleger 1788 Johann Pfleger
1827 Xaver Machenschall
1829 Adam SchneiderDempfle
1869 Kaspar Pfleger
1880 Lorenz Dempfle
1906 Johann Dempfle und Anna, geb.
Karpf von Heinrichshofen, Hsnr. 9
1941 Jakob Faderl von Hochdorf und
Anna, geb. Dempfle, verheiratet
seit 1929

 

 1960  (ca.) Johann  Faderl (*4.12.1934)  oo Franziska  NN. Schreinerei. Kinder Johannes und Erwin
[2002] Faderl Johann, Franziska, Johannes

_________________________________________________________________________________________________

Hausnummer 74 / Hauptstraße 36
Gidi(jörgl), heute Deggendorfer
1752 Gemeinde Oberegling, 1809 Gemeinde 1/16
1811/12 Haus von Holz gebaut, von Stroh gedeckt. Georg Klas, 1/16 und Ttaglöhner

1716 Michael Gerner
1753 Aegidius Wenig
1763 Josef Hett
1791 Georg Klaß
1833 Michael Steinhart
1866 Josef Steinhart
1898 Sebastian Deggendorfer von Wal-
leshausen und Therese, geb. Stein-
hart (diese gest. 1937)
1943 Vitus Deggendorfer und Therese,
geb. Hartl von Nassenhausen
(Pfründehaus erbaut 1937 ohne
eigene Hausnummer)
2002 [Stichjahr] Deggendorfer Theresa

Abb. Nr. 74 Gidi / Nr. 73 Faderl
________________________________________________________________________________
Hausnummer 75 / Ulrichstraße 6
IsaakIsaak - das einstige prächtige Wohnhaus
Isaak
1752 : Kl. Ulrich u.Afra Augsburg 1/1,
1809: Der ganze Isaacken Hof
1811/12 Haus gemauert, mit Stroh gedeckt. Stadel und Stallung von Holz mit Stroh gedeckt. Backhaus gemauert, mit Ziegel gedeckt.

 

  -      ISAAK Sondermayr (+1647)
1629 Vitus Sondermayr oo (1)Ursula Hallerin v. Schwifting (2) Anna Sedlmayrin v. Hattenhofen
1664 Martin Kloz oo Anna Sondermayrin, Witwe v. Haus
1673 Sebastian Gailer v. Kaufering oo Anna Klozin (2) Anna Welzmillerin v. Bergen
1709 Georg Gailer oo Johanna Sedlmayrin v. Geltendorf Bittgang vor dem Isaak - Haus
1713 Anton Gailer oo Anna Maria Sedlmayrin (2)oo Maria Hohenauerin v. Peiting
1749 Nikolaus Gailer oo Maria Asamin von Schwifting
1756 Georg Thoma von Hattenhofen oo Maria Gailerin, Witwe
1789 Matthias Huber von Ramertshofen oo Magdalena Hillmayr v. Malching oo(2) Anna Bremauer v. Egling Nr. 18 (Unterschmied)
1827 Maximilian Huber oo Rosina Drexl v. Prittriching
1857 Dieses Anwesen kaufte .... der Gastwirt Mathias Steber von hier um 2200fl. und zertrümmerte es. Max Huber zog mit seiner Familie auf des [Unter]Wirts Pfründehaus Nr. 40 (Familienbeschrieb). Dieses Haus kaufte als Hintergut um den Preis von 2850 fl. :
1857 Jakob Mayr von Hs. Nr. 99 (Fürmusser) (verh. 1853).Isaak heute Jakob Mayer verkaufte sein Anwesen wiederum 1862 und zog mit seiner Familie auf sein in Epfenhausen gekauftes
Gütlergut.
1862 wurde durch Kauf Besitzer dieses Anwesens Kaspar Braumüller von Hsnr. 67 (Wedele) oo Creszentia Holzmiller v. Heinrichshofen. Siehe Nr. 67!
1872 Franz Braumüller und Veronika, geb. Wörle von Hsnr. 50 (mit päpstl.Dispens in II.Grad consangin.)
1910 Josef Braumüller und Therese,geb. Lichtenstern von Prittriching
1947 Oben im Giebel: 19 JB 47
1950 Josef Braumüller und Karolina, geb. Erhard von Ottmaring/Friedberg
Kinder Josef , Maria Magdalena
2002 [Stichjahr] Braumüller Josef, Anna, Karolina, Johannes, Christian

Gebäulichkeiten:

Gebäulichkeiten:

Das alte Bauernhaus wird landwirtschaftlich genutzt. Neues Wohnhaus ..............erbaut.

________________________________________________________________________________

Hausnummer 75 ½ (abgebrochen) Isaaka Zenzl Laden

Pfründehaus von Nr. 75 Isaak)                          

1909 erbaut von Franz Braumüller und Kreszenz
Braumüller, Tochter. Diese errichtet dort einen kleinen Krämerladen („Isaaka-Zenzl"). Nach dem de der Kreszenz Br.(15.1.1944)bleibt das Haus bei Hsnr. 75, der Laden wird nach Hsnr. 103 verlegt.

.....abgebrochen und Neubau von Wohnhaus Nr. 75

  

[Abb. Isaaker Zenzl u.Bruder Franz. Bild Alfons Löffler:
                                   Isaaka Zenzl Laden]
_______________________________________________________________

Haussnummer 76 / Hauptstraße 47Oberer Wirt

Oberer Wirt

1752 Kurfürst 1/16, 1809 Rentamt 1/16
Reale Tafern- und Bäckersgerechtigkeit
1811/12 Haus, Stadl und Stallung gemauert, mit Stroh gedeckt. Wagenhaus von Holz, mit Stroh gedeckt. Paul Sondermayr,         Oberwirt
 
 

1658 Andreas Mayr                                             
1699 Bartholomäus Sondermayr
1734 Johann Sondermayr
1773 Georg Sondermayr
1810 Paulus Sondermayr                         
1827 Franziskus Knoller
1859 Johann Knoller
1868 Johann Schmid (zu dieser Zeit war die Wirtschaft auch eine Brauerei)
1897 Anton Uhl
1898 Georg Buck
1899 Georg Klotz (Er errichtete eine Kegelbahn, die an der gleichen Stelle stand, wo 1920 der heutige Eiskeller gebaut wurde.)
1911 Simon Sedlmeir (zog 1930 nach Augsburg)
1930 Johann Steinherr und Katharina,
beide von Esting bei Bruck, verkaufen
1932 an Innozenz Aumüller von Aschbach bei Friedberg und Rosina,geb. Kölbl von Michelskirchen bei Hilgertshausen

[ 2002 Spreng Gerda ]

Verpachtet

_______________________________________________________________________________

Hausnummer 76 ½ (abgebrochen)

Windacher+

1809 Hofmark Windach 1/8

1810 Maria Sondermayr, Witwe des Georg Sondermayr von Hsnr. 76 [siehe
Jahreszahl 1773]
1833 Bartholomäus Habersetzer
1841 Leonhard Bader
1859 Jakob Habersetzer
1872 Johann Kögl und Magdalena, ziehen nach Winkl und verkaufen
1912 an Michael Wecker von Hsnr. 82.
Dieser bricht das Haus ab und errichtet an seinem Platz sein Oeko-
nomiegebäude zu Hsnr. 82.

______________________________________________________________________________________

 

Hausnummer 77 / Hauptstraße 38 Egling Nr. 77 Lampl

 

Berglaschneider

 

1752 Pfarrwidum Egling , 1809 Pfarrkirche 1/16
1811/12 Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Jakob Kimerle, 1/16 und Schneider

 1643 Martin Kimerle                           

1672 Nikolaus Kimerle
1710 Michael Kimerle
1740 Simon Kimerle
1787 Jakob Kimerle
1818 Johann Drexl
1863 Sebastian Schilcher, zieht nach Hsnr. 10
1879 Josef Klingl, zieht nach Hsnr. 102     

1898 Peter Schmid von Hsnr. 80 und Josefa, geb. Pentenrieder von Hsnr. 80 (Peter +1916, Josefa gest. 1933)
1916 Josefa Schmid, Witwe
1920 Georg Lampl von Hsnr. 25 oo Josefa, geb. Schmid, Tochter des
Peter Schmid (Josefa gest. 1920 = l. Frau), 2. Frau: Rosina, geb. Bals von Prittriching
Kinder: (I. Ehe) Georg (*1920, +1975) oo 1953 Hildegard Kauth v. Schmiechen, s.u. - Kind: Ingrid Lampl oo Karl Ruile v. Heinrichshofen
(II. Ehe ) Franz Xaver (*1922 +1989)
Leonhard (*1927) oo 15.9.1956 Elisabeth Bacher v. Hsnr. 41 (Kramer) *11.4.1932 + 15.3.1955 
Hermann (*7.4.1932) oo 1961 Maria Weber v. Prittriching.

Kinder: (1)Rosemarie oo Georg Huber v. Freienried                                                                 (2) Hermann s.u.

2002 [Stichjahr] Lampl Hermann u. Maria

------ 

Gesselweg 7
Wohnhaus , erbaut Hermann Lampl
[2002] Lampl Hermann jun. oo Christine Grundler v. Merching

Bahnhofstr. 16
Wohnhaus erbaut von Lampl Leonhard oo Elisabeth Bacher

Bahnhofstr. 18
Wohnhaus erbaut von Georg Lampl oo Hildegard Lampl geb. Kauth . Georg + 1975  


___________________________________________________________________

Haussnummer 78 

Dachweber

Seit 1920 Austragshäuschen zu Nr. 77

1752 Kl.Ulrich u.Afra A. 1/16 (z. Isaakerhof), 1809 zum Huberschen Hofgut (Isaak) grundbar
1811/12 Haus halb gemauert, halb von Holz gebaut. Gregor Sailer, 1/16 und Weber

1705 Johann Sailler
1744 Matthias Sailler
1777 Laurentius Grätz
1801 Gregor Sailer
1818 Martin Fischer
1839 Franziskus Steinhart
1842 Ignaz Teufl, zieht nach Hsnr. 88
1867 Matthias Köpf
1893 Vinzenz Köpf, verkauft 1919 das Anwesen an Josefa Schmid von
Hsnr. 77, die es im gleichen Jahre abbrechen läßt.
1920 wird es von Georg Lampl und Josefa Lampl,geb. Schmid, als Austragshäuschen neu aufgebaut. Zuletzt bewohnt von Franz Lampl (bis 1989)
_____________________________________________________________________________

 

Hausnummer Hausnummer 79 / Gesselweg 5Oberer Gessl

 Oberer Gessel (-Lenz)
 1752 Kl. Ulrichu.Afra A.1/16 [zum Isaakerhof],
1809 zum Huberschen Hofgut (Isaak)
1811/12 Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Lorenz Hirschvogl, 1/16 und Taglöhner

1752 Maximilian Karl                                                                  
1801 Laurentius Hirschvogl
1823 Jakob Karl
1868 Kaspar Brandmayr v. Ramsach
1886 Magdalena Brandmayrin (Urgroßeltern v. P. Fried-Wabern)

[* 1872 Tochter Johanna oo AugustFried, Wabern  Nr.3, siehe:  

www.lechrain1.de/wabern/work/index.html   oder "Heimat Wabern"]

1891 Ludwig Huber (gest. 1944) und Rosina, geb. Hois von Hausen bei Geltendorf (l. Frau gest. 1893)und als 2. Frau: Therese, geb. Gebhard von Hofhegnenberg (gest.1943)
1927 Karl Blank von Heinrichshofen,Hsnr. 15, und Anna Huber (Tochter der Therese Huber); Karl Blank starb 1933
1933 Anna Blank, Witwe
1935 Anton Dietrich von Petzenhausen und Anna Blank, Witwe des Karl Blank
2000 (ca.) Das alte Hofgebäude wurde
abgebrochen, Neubau Gesselweg 3.
[2002]Witwe Theres Biermair, geb. Blank, nach Gesselweg 3

 ______________________________________________________________________________

Hausnummer 80

Schmalz(er)Thoma (abg.+)


1752 Kl. Ulrich u.Afra Augsburg 1/16, 1809 Rentamt 1/32
1811/12 ½ Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Thomas Hybler, 1/32

1708 Michael Schaumberger
1744 Paulus Schaumberger
1785 Thomas Hybler
1820 Johann Georg Schmid
1829 Josef Thomamüller von Hsnr. 100
1663 Lorenz Thomamüller nach Hsnr. 90
1869 Matthias Bentenrieder
1889 Peter Schmid nach Hsnr. 77
Im Jahre 1898 abgebrochen

__________________________________________________________________________

Hausnummer 80 ½ / Hauptstraße 44

Schmalzer

1752 Kl. Ulrich u.Afra Augsburg 1/16, 1809 Rentamt 1/32
1811/12 Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Joseph Eggert, 1/32

1719 Josef Ekart
1756 Andreas Ekart
1788 Josef Eggert
1827 Vinzenz Eggert
1863 Modestus Eggert nach Hsnr.105
1880 Josef Sprenzl
1884 Andreas Schneider
1887 Andreas Sedlmayr
1889 Franz Schäffler
1902 Theres Schäffler, Schwester des
Michael Schäffler von Hsnr. 81,
verkauft
1923 an Josef Mayr von Winkl und
Maria, geb. Drexl; diese starb 1928.
2. Frau: Magdalena, geb. Engl-
schall von Hsnr. 103
2002 [Stichjahr]Mayr Josef

___________________________________________________________________________________

Hausnummer 81 / Hauptstraße 49

Doni(hies)-Bäck, (Tonimathies)

1752 Kl. Dießen 1/8,
1809 Rentamt 1/8
1811/12 Haus, Stadel und Stallung von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Backhaus von Holz mit Bretterdach. Wagenhaus von Holz.
1702 Christoph HofbaurTonibeck


1713 Simon Datz
1742 Matthäus Datz
1791 Matthäus Datz
1834 Matthäus Datz
1855 Franz Schäffler v. Scheuring oo Mariqa Datz v. Haus.- 10 Kinder, darunter Anna *24.6.1866 heir.1889 nach Heinrichshofen Nr. 40, *1874 Katharina ( mit Tochter Hedwig *1901) heiratet 1908 nach Heinrichshofen Nr. 3; *1872 Elisabeth später Sr. Gerhardine bei Stern-Schwestern Augsburg
1893 Michael Schäffler (gest. 1919) und Kreszenz, geb. Grundler von Hsnr. 44
1919 Kreszenz Schäffler, Witwe (gest.1940)
1927 Franz Schäffler und Maria, geb. Lederle von Beuerbach
Kinder Franz +, *1928 Maria, * 10.5.1932 Zita
------- Zita Schäffler v. Haus und Josef Lichtenstern v. Schmiechen. 3 Kinder
2002 [Stichjahr]Lichtenstern Josef, Zita ( + 26.1.2009)

Mühlweg 4
Zweifam.-Wohnhaus, erb.. ............... [2002] L. Martin, Marcus, Stephan, Franz, Anita

Hauptstr. 20
Wohnhaus, erb. ....................[2002] Maria Schäffler (*25. Mai 1928)

____________________________________________________________________________________

Hausnummer 82 / Hauptstr. 46 Mosl Oberegling

Mossl

1752 u. 1809 Hofmark Windach 1/16
18811/12 Haus gemauert, mit Stroh gedeckt. Wagenhaus von Holz. Joseph Kugler, 1/16

1718 Paul Ekart
1762 Martin Ekart
1783 Josef Kugler
1831 Sebastian Kugler
1857 Vitus Hanfstingl nach Hsnr. 52
1867 Pius Sebastian
1879 Felix Welzmüller
1892 Paul Wecker von Hsnr. 72 undMaria, geb. Klingl (Paul gest.1932, Maria gest. 1911)
1912 Michael Wecker und Josefa, geb.Maxhofer von Steinbach

2002 [Stichjahr]: Wecker Andreas

     Gesselweg 6: Wecker Paul, Bernhard, Johanna, Christina, Franziska

[künftig Abb. Oberegling Nr. 82 Mossl] __________________________________________________________________________________ 

Heindl (abgebrochen)

1752 Kl. Benediktbeuern,1809 Rentamt 1/8
1811/12 Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Backhaus von Holz. Johann Fröhlich, 1/16

1744 Michael Ditsch                                       Haindl, Oberegling (abg.)    
1777 Laurentius Ditsch                                       
1778 Johann Fröhlich                             
1816 Georg Fröhlich
1856 Vitus Fröhlich
1882 Johann Kauth von Schmiechen u.
Veronika, geb. Fröhlich (Tochter
von Vitus)
1929 Georg Kauth und Marianne, geb.
Metsch von Hsnr. 97 (geschieden
1939, Marianne erhält ihren Mäd-
chennamen wieder zurück), (Georg
gest. 1948)
1948 Geschwister Kauth: Therese und
Monika Metzger von Hsnr. 67

ca. 2000 abgebrochen

____________________________________________________________________________________

Hausnummer 84 / Hauptstraße 50Schmiede
Oberer Schmid

1752 Gemeinde Oberegling, 1809 Gemeinde 1/16
1811/12 Haus und Schmiede gemauert mit Ziegeldach. Simon Prenauer, 1/16 und

Hufschmied 

1756 Rasso PremauerBerchtold Oberer Schmied
1790 Simon Premauer
1830 Andreas Berchtold
1874 Georg Berchtold und Maria, geb.Huttner von Walleshausen, diese gest. 1918
1896 Maria Berchtold, Witwe
1905 Martin Berchtold und Maria, geb.Resch von Schmiechen (gest. 1949)
1951 Andreas Berchtold und Franziska,geb. Jäger von Steinbach
2002 [Stichjahr] Berchtold

       Andreas, Andreas, Thomas, Franziska, Martina, Christine
[Abb.Bild Huster]

 Hausnummer 85 / Hauptstraße 51                                   Pfründehaus zu Nr. 86(Früher hatte das Pfründehaus
Nr. 86 und der Hof die Nr. 85?)1809 Nr. 85 Rentamt 1 /16 Pruggberger Pfründthaus
1811/12 Haus von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Leonhard Sießmeir, 1/16 und Pfriendhaus------------1880 neu erbaut von Anton und Maria
Sießmeir, letztere war die 2. Frau
des Anton Sießmeir
1934 beziehen Franz Borgias und Ma-
ria Sießmeir das Pfründehaus
(Franz gest. 1937, Maria gest. 1931)
2006 abgebrochen Siehe Bild Tonibeck! 

Hausnummer 86 / Hauptstraße 52                                       Brugberger                                                                                                                             a.1809 Rentamt 1/1 Pruggberger Hof,1752 zum Kl Wessobrunn 1/1
b. 1809 Sog. Hueb zu Hattenhofen als Zubau, 1752:?
c. 1809 Rentamt 1/2 Ulrichshof , 1752 Kl. Ulrich u. Afra Augsburg ½(Zubau)
1811/12 Haus gemauert, mit Ziegel gedeckt. Stadel und Stallung von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Backofen gemauert, mit Ziegel gedeckt.

1639 Michel Brugberger und Anna Weiß von Kissing

Brugberger


1674 Udalricus Brugberger und Elisabeth Kreyfin von Winkel
1709 Michael Brugberger und Ursula Lichtenstern (?) von Egling
1743 Vitus Brugberger und Anna Sießmayer von Dünzelbach
1771 Anton Lichtenstern von Steindorf und Maria Brugberger
1811 Bernardus Sießmeir von Hausen und Maria Lichtenstern
Bernardus gest.1816.
1817 Franz Xaver Fink und Maria Lichtenstern
1844 Anton Sießmayr (später immer Sießmeir) und Elisabeth
Siebenhütter von Hattenhofen Nr.3; 3 Kinder gest., Elisabeth

 Brugberger 

stirbt beim 4.Kind;
1852 2. Frau Marianna Schmid von Hausen
1884 Franz Borgias Sießmeir und Maria, geb. Probst von Petzenhausen
1924 Franz Sales Sießmeir und Veronika, geb. Mayr von Hausen bei
Geltendorf (Franz gest. 1948)
1959 Franzu Sales Sießmeir und Elisabeth Drexl von Machelberg
1992 Franz Sales Sießmeir, verh. 1996 mit Dagmar Helbig( Mitt. D. Sießmeir)

Zur Geschichte: Zubau war wohl der ehem. Sedlhof, 1391 erwähnt. Siehe Geschichte Egling (Link)


Abb. Brugberger um 1900. Bilder Sießmeir/ProbstAbb. Brukberger Luftaufnahme. Bild Sießmeir

__________________________________________________________________________________

Hauptstraße 87 / Hauptstraße 53

Kasperbaur

1752 Kl. Ulrich u.Afra Augsburg 1/1,
1809 Rentamt der ganze Kasparbauernhof
1811/12 Haus gemauert, mit Ziegel gedeckt. Stadel und Stallung von Holz gebaut, mit Stroh gedeckt. Backhaus gemauert, mit Ziegel gedeckt. Martin Recher 1/1

1640 Melchior SchmicherKasperbauer

1683 Simon Schmicher
1726 Simon Grundler
1767 Franziskus Grundler
1796 Martin Recher
1840 Urban Recher
1864 Martin Siebenhütter und Marianne, geb. Recher, Tochter des Urban Recher
1901 Josef Siebenhütter und Maria,
geb. Baur von Hsnr. 16 (Maria
gest. 1942)
1935 Martin Siebenhütter und Genovefa, geb. Schmied von Dünzlbach                  Bild Chronik 1954
1940 Genovefa Siebenhütter, Witwe

1941 Josef Albertshofer von Hattenhofen, Hsnr.3,und Genovefa Siebenhütter, geb. Schmied
oo (2) Magdalena, geb. Thomamüller von Hs.Nr. 69.
    .....Tochter Leni heiratet Franz Ditsch, Bauunternehmer in Prittriching
[2002] Kein Eintrag


Hauptstr. 53a
Wohnhaus Neubau
[2002] Albertshofer Magdalena

__________________________________________________________________________________

Hausnummer 88 / Ulrichstraße 11

Eyer-Ulrich

1809 Hofmark Schmiechen 1/16 (Eierjackl)
1811/12 Haus gemauert, mit Stroh gedeckt. Jakob Wanner, 1/16

 

1753 Stanislaus Wanner
1779 Jakob Wanner
1816 Ulrich Eberl
1844 Vitus Wanner
1893 Benedikt Führer von Hsnr. 96 erbt von Ignaz Teufl das Anwesen
1904 erben die Geschwister des Führer Benedikt, das sind: Maria,
Rosa und Therese (alle 3 ledig).
Es wohnt in Hsnr. 88 seit
1908 Buhmann Konrad von Rötenbach bei Lindau, Bahnanbeiter,und Ur-
sula, geb. Führer (Tochter des obigen Führer Benedikt), seit 1920
geschieden
1938 Otto Buhmann (Sohn der Ursula Buhmann) und Margaretha, geb.
Graf von Burglengenfeld bei Regensburg

..........

[2002] Maschke Karl usw. _______________________________________________________________

Hausnummer 89 /  Ulrichstraße 10Schmidbauer

 Schmidbaur

1752 Kl. St. Ulrich und Afra 1/1,
1809 Rentamt: der ganze Schmidbauernhof
1811/12 Haus, Stadel und stallung gemauert, mit Stroh gedeckt. Backhaus gemauert, mit Ziegel gedeckt. Sebastian Fischer, 1/
1.

1. ca. 1615 Paulus Daz Schmied in Oberegling ???
geb.ca. 1590 gest. ca.1650
heir. ca. 1615 Maria ???
2. ca. 1650 Michael Daz Sohn des Paulus Daz
geb. ca. 1620 gest. 15.09.1663
heir. ca. 1650 Sibilla ??
geb. ca. 1625 gest. 22.03.1694
3. 1664 Martin Baur von Hattenhofen
geb. ca. 1635 gest. 01.02.1723
heir. am 28.04.1664 die Witwe Sibilla Daz heir.
am 27.07.1694 zum zweiten Mal
die Witwe Margaretha Recher
4. 1697 Georg Baur Sohn von Martin und Sibilla Baur
geb.26.10.1667 gest. 29.12.1746
heir. am 07.10.1697 Maria Liechtenstem geb.27.08.1670, gest. 03.03.1731
5. 1732 Johannes Kloz von Hattenhofen Nr.2 (Klotzerbaur)
geb.14.07.1703 gest. 25.09.1768 heir. am 27.05.1732 Ursula Baur, geb.01.10.1709 gest. 17.04.1745, Tochter von Georg und Maria Baur heir. am 27.07.1745 zum zweiten Mal eine Barbara Sedlmayr von Eresried
geb. ca 1715 gest. ???
6. 1769 Gotthard Kloz Sohn von Johannes und Ursula Kloz
geb. 03.05.1738 gest. 16.04.1795
heir. am 10.04.1769 Johanna Sondennayr vonEgling
geb. ca.1735, gest. 15.04.1784
heir. am 24.05.1784 zum zweiten Mal Maria Sießmeir von Geretshausen geb. 10.05.1758 gest. 11.10.1823

7. 1795 Sebastian Fischer von Weil Schmidbaur
geb. 19.08. 1769 gest. 01.12.1837
heir. am 18.05.1795 d. Witwe Maria Kloz
heir. am 12.07.1824 MariaErhard v. Ried
geb. 31.08.1777 gest. 14.12.1853
Da beide Ehen kinderlos blieben, holte
die zweite Frau nach Seb. Fischers Tod
ihren 24-jährigen Vetter Franziskus Drexl
nach Egling, um den Hof weiterzuführen.
Franz Drexl war ein Sohn von Walburga
Drexl, der Schwester der Schmidbäurin.

8. 1845 Franz Drexl von Oberdorf (Pollingerhof), bei Altheg- nenberg, Pfarrei Baindlkirch
geb. 14.12.1813 gest. 02.04.1891
heir. am 16.07.1845 Maria Kath. Sießmeir
von Nr. 86 (Brukberger Egling)
geb.04.03.1817 gest. 06.12.1879
9. 1873 Joh. Siebenhütter von Hattenhofen Nr. 3 (Klaßbaur)
geb. 16.03.1848 gest. 13.05.1913
heir. am 07.10.1873 Euphrosina DrexI
Tochter von Franz und Maria Kath. Drexl
geb. 14.10.1846 gest. 08.11.1919
10. 1909 Josef Siebenhütter Sohn von Joh. und Euphr. Siebenhütter
geb.29.06.1878 gest. 29.06.1949
heir. am 25.10.1909 Madalena Sießmayr
von Nr. 8 (Untere Mühle Egling)
geb. 10.08.1879 gest. 25.02.1974
11. 1938 Martin Sieber von Sainbach (Hinterbaurhof),
bei Inchenhofen Kreis Aichach
geb. 24.09.1904 gest. 03.11.1960
heir. am 26.04.1938 Maria Siebenhütter
Tochter von Josef und Magdalena Siebenhütter
geb.31.08.1910
12. 1981 Martin Sieber Sohn von Martin und Maria Sieber
geb.07.04.1939 gest. 14.01.1989
heir. am 25.04.1981 Lydia Happach
von Nr. 115 (Ziegelstadel Egling)

(Ausarbeitung v. Peter Sieber)

-------------------------------------------- --------------------- Schmiedbaur 1911
 

Schmidbauer 1911
(v.l.)Tröndle Bernhard (mit Fahrrad), Rauch Michael Knecht (mit Pferd), Josef und Magdalena Siebenhütter (mit Tochter Maria auf dem Arm), Georg Greif 2.Knecht, Tröndle Hans Roßbub, Franziska Greif 1. Magd, Theresia Dreher 2. Magd, Kreszenz Bernhard 3. Magd    

 

--------------------------------------------------------------------------  H.H.Abt Gottfried Sieber, Inkamana/Südafrika, beste Glückwünsche zum 70. Geburtstag am 26.6.2010!                  
                                                                          

______________________________________________________________________________________
Fortsetzung s. oben Link Oberegling - Hattenhofen ( II  ) Nr. 90 ff.
______________________________________________________________________________________